header

Norddalmatien - Zadar

Norddalmatien - Zadar und Umgebung

Dalmatien ist die größte Region in Kroatien und ist in Nord-Dalmatien, Mitteldalmatien und Süddalmatien unterteilt.

Nord-Dalmatien erstreckt sich von der Insel Pag im Norden bis Sibenik im Süden.

Von den acht kroatischen Nationalparks gehören drei zu Nord-Dalmatien: Paklenica im Velebit (liegt 50 km nördlich von Zadar) dessen atemberaubende Schluchten ein Geheimtipp bei Freeclimbern ist (seit 2000 findet hier jedes Jahr im April / Mai der Kletterwettbewerb Big wall Speed Climbing statt). Auch die Tier- und Pflanzenwelt ist bemerkenswert („Apolo“- der schönste Schmetterling in Kroatien).

Kornati-Inseln

Die Kornati-Inseln sind die größte und dichteste Inselansammlung im Adriatischen Meer – sie umfasst 147 Inseln, Inselchen und Riffe mit einer Gesamtfläche von 69 km², auf über 230 km² verstreut. Es ist ein beliebtes Tauchgebiet und die zahlreichen Delfine die hier leben sind faszinierend. Auch für Segler ist es ein Paradies mit vielen natürlichen Häfen in idyllischen Buchten und den vielen modernen Marinen.

Kornati01

Kornaten © croatia.hr - Ivo Pervan

Ein einmaliges Naturereignis sind die Krka-Wasserfälle bei Sibenik. Der bekannteste Teil der Wasserfälle ist der Skradinski Buk, auf einer Länge von 800m gebildet von Kaskaden, Inseln und Seen. Hier sich ins kühle Nass zu werfen ist etwas was man nicht verpassen darf.

Zadar, die ehemalige Hauptstadt Dalmatiens, liegt auf einer Halbinsel. Sie ist eine belebte Hafenstadt, in venezianischem Baustil gebaut. Es ist ein romantische Stadt mit vielen jungen Leuten, (eine Universitäts-Stadt) wo man auf der „Kalerarga“, einer autofreien Hauptsraße, in den Boutiquen und Cafes flanieren kann. Rechts und links von dieser Straße entdeckt man malerische Gassen, in denen die „Klapa“ aus reiner Lebensfreude ihre Lieder anstimmt und prächtige historische Bauten, wie die Rundkirche Sveti Donat, die Kathedrale Sveta Stosija, das Römische Forum …

Regentage gibt es hier selten aber, durch den milden Wind Mistral, ein nordwestlicher Wind, sind die Sommertage trotzdem angenehm.

Zadar in Dalmatien

Zadar © croatia.hr - Ivo Pervan

Sibenik gehört zu den jüngsten Städten an der Küste, aber ist dennoch die älteste kroatische Stadt. Die Stadt wurde nicht von Griechen, Römern oder Byzantinern, sondern von Kroaten gegründet. Das bekannteste Bauwerk in der festungsähnlichen Altstadt ist die Jakobskathedrale, das bedeutendste Denkmal der Renaissance in Kroatien. Nur 18 km entfernt liegt der Nationalpark Krka-Wasserfälle.

sibenik

Sibenik - Dieter Schütz  / pixelio.de

Istrien, die Kvarner-Bucht und die Insel Krk liegen am nahesten bei Europa und sind deshalb schnell und einfach zu erreichen. Doch durch die neue Autobahn kann man nun genauso problemlos und schnell die Strecken nach Norddalmatien, Mitteldalmatien und Süddalmatien mit dem Auto überwinden. Dadurch nehmen diese Regionen immer mehr an Popularität zu.